Andreas Kollross

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

Krankenkasse will Zuschuss streichen

SPÖ-Abgeordneter Andreas Kollross schlägt Alarm. Laut ihm vorliegenden Informationen will die neue Gesundheitskasse die Zuschüsse für Sommererholungscamps für Kinder streichen. „Die Patientenmilliarde erweist sich offenbar als Mega-Flop. Bedauerlicherweise wird dieses Versagen von Kurz und Co am Rücken der Schwächsten ausgetragen“, so Kollross.

In den letzten Tagen ist bekannt geworden, dass statt der Milliarde für Patienten und Patientinnen Millionen an Verluste für Versicherte die Realität ist. „Mit dieser Leistungskürzung kommt der nächste Schlag ins Gesicht der Versicherten“, ist Kollross besorgt und ergänzt: „Es ist zu befürchten, dass wir sehr bald über Beitragserhöhungen und/oder Selbstbehalte diskutieren werden. Das ist das Ergebnis schwarzblauer Gesundheitspolitik, die am Ende nichts weiter ist als schwarzblauer Postenschacher.“

Kollross fordert die Gesundheitskasse auf, diese Leistungskürzung zu stoppen. „Es ist ein Skandal, dass hier bei Kindern gekürzt werden soll. Vor allem deshalb, weil zum Beispiel das neue Logo mit Sicherheit weit mehr gekostet hat als die Zuschüsse für die Sommererholung“, betont Kollross.

Auch die Kronen Zeitung ist bereits darauf aufmerksam geworden und hat darüber geschrieben: